HELOISA ODER DIE SEHNSUCHT NACH FREUNDSCHAFT

Autores

  • Ursula Niggli

DOI:

https://doi.org/10.14393/REVEDFIL.v20n40a2006-247

Palavras-chave:

Heloisas Autonomie, Freundschaft, Absolute (reine) Liebe, Paraklet, Askese

Resumo

Unter dem Aspekt von Freundschaft wird die mehrmaligen Rollenwechsel einschließende Liaison zwischen Abaelard und Heloisa umrisshaft in ihrem Verlauf und ihrer Entwick-lung nachgezeichnet. Das Herzstück meiner Deutung thematisiert die Verführung Heloisas, ihre absolute (reine) Liebe und ihr Freundschaftsbegehren. Nicht weniger ausführlich gehe ich andererseits auf drei mögliche Gründe für Abaelards Unvermögen Heloisa gegenüber ein, und zwar in der Absicht, seine Liebe für Heloisa (entgegen dem Verdacht aller Welt) ganz in ihrem Sinn zu rechtfertigen.

Downloads

Não há dados estatísticos.

Biografia do Autor

Ursula Niggli

Leiterin des privaten Philosophie-Instituts

Downloads

Publicado

2008-03-27

Como Citar

NIGGLI, U. HELOISA ODER DIE SEHNSUCHT NACH FREUNDSCHAFT. Educação e Filosofia, Uberlândia, v. 20, n. 40, p. 173–206, 2008. DOI: 10.14393/REVEDFIL.v20n40a2006-247. Disponível em: https://seer.ufu.br/index.php/EducacaoFilosofia/article/view/247. Acesso em: 15 jul. 2024.